Werkstatt | Lipprandiser Straße 30 | 08371 Glauchau | Tel. 03763/ 59683 | Funk 0172/ 3740032
Büro | Leipziger Straße 47 | 08371 Glauchau | Tel. 03763/ 2976 | Funk 0172/8023278 | Fax 03763/400673
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
| Copyright © 2010 schlosserei-weigt.de | Alle Rechte vorbehalten.
Schlosserei Weigt::
Eigentlich ist das Familienunternehmen Schlosserei Weigt, das heute in vierter Generation von den Brüdern Matthias und Thomas Weigt geführt wird, älter, als es das 10-jährige Jubiläum der Firma ausweist. Denn die Wurzeln reichen bis ins Jahr 1863 zurück, wo der Urgroßvater Albert Thiel als Zeugschmied seine Schlosserei im jetzigen Schlosserladen Leipziger Str. 47 gründete. 1920 übernahm Großvater Paul Thiel die Schlosserwerkstatt, Waagenbau und Gewichte.

Und es war wiederum Vater Michael Weigt, der 1987 mit der Gründung der Schlosserei Weigt den Grundstein für ein erfolgreiches Familienunternehmen neu legte. Im Haus des Urgroßvaters wurden die ersten Bauteile gefertigt.

Schnell wurde der Platz zu eng und man erwarb ein Grundstück mit neuen Räumlichkeiten in Lipprandis am anderen Ende der Stadt Glauchau. Hier entstand eine moderne Werkstatt. Die Belegschaft bestand aus 5 Mann: Vater Michael und Söhne Thomas und Matthias und 2 Angestellte. Durch Einsatz, Leistungswillen und Optimismus etablierte sich das Familienunternehmen am heimischen Handwerksmarkt und wuchs stetig weiter. Wie dem Vater Michael der Metallbauerberuf im Blick auf den Großvater in die Wiege gelegt wurde, so erging es auch den Söhnen Matthias und Thomas.

Matthias Weigt legte bald selbst die Meisterprüfung ab und übernahm mit seinen Bruder Thomas - europäischer Schweißfachmann - am 31.12.2002 die Leitung des Familienunternehmens und so entstand Thomas und Matthias Weigt GbR - Metallbau und Sicherheit, kurz Schlosserei Weigt.

Der heute 70-Jährige Michael Weigt reichte den Staffelstab an seinen Söhne Thomas und Matthias weiter, die im Jubiläumsjahr 2012 Chef von drei Mitarbeiter in der Werkstatt und zwei Angestellten im Büro/Laden sind. Nach wie vor unterstützen Seniorchef Michael Weigt und seine Frau Regine den Betrieb.

Auch die fünfte Generation gehört zur Familie, besucht allerdings erst den Kindergarten und die Grundschule und wird, augenzwinkernd, wohl nur dann in den elterlichen Betrieb eintreten, wenn es mit dem Berufswunsch „Profifußballer“ unerwarteterweise doch nichts werden sollte.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


„Wenn ein Betrieb funktioniert, dann ist das selten der Verdienst eines Einzelnen,
sondern fast immer der Erfolg eines ganzen Teams“!